Vita

Peter Feichter ist ein österreichischer Maler der Kunstrichtung Expressionismus (Neoexpressionismus).

Leben und Werk – "der, der mit Farbe denkt"

Der österreichische Künstler Peter Feichter wird 1956 in Klagenfurt geboren. Er widmet sich seit 1980 intensiv der Malerei und stellt seine Bilder erstmals 1985 in Kärnten aus. Ein Jahr später wird Peter Feichter in die Berufsvereinigung der Bildenden Künstler Österreichs aufgenommen. Bis heute wurden seine Arbeiten in unterschiedlichen Einzelausstellungen im In- und Ausland, u.a. in Spanien und Österreich ausgestellt.

Portrait Peter Feichter

In den 90er Jahren erfolgt die Wandlung seiner zunächst impressionistischen Malerei hin zu einer expressiv-abstrakten Bildsprache. Statt naturalistischen Darstellungen steht die gegenstandslose Malerei im Vordergrund. Peter Feichter möchte bewusst reduzieren und trotzdem die Aussagekraft seiner Werke behalten. Dies meistert er durch expressive Farben, malerische Kombinationen und spielerisches Experimentieren mit seinen Arbeitsmaterialien. Peter Feichters Bilder haben eine außerordentliche Aussagekraft und bieten viel Raum für Interpretationen. Der Künstler malt emotional, spontan und intuitiv und haucht dadurch seinen Werken Leben ein.

Peter Feichter empfindet die Malerei als Experimentierfeld mit Farbe und Form. Diese Einstellung zur Kunst spiegelt sich in seinen zahlreichen Kunstwerken wieder. Sie sind gekennzeichnet von vielen aufeinandergelegten Farbschichten, die aus expressiven Farben sowie spannungsreichen und lebendigen Eingravierungen zusammengestellt sind. Besonders auffällig und einmalig sind die vielen Arbeitsmaterialien, die er verwendet, um Strukturen zu schaffen. Neben Acrylfarben finden hier z.B. Kleber, Gips, Sand, Kaffeepulver und sogar Gegenstände wie Stoffstücke, Zigarettenschachteln, Kreditkarten und Pinsel Verwendung. Diese lassen die Bilder für den Betrachter noch realer und lebendiger erscheinen.
Peter Feichter kreiert nicht nur Einzelwerke, sondern auch künstlerische Kompositionen mehrteiliger Bildtafeln. Die Relation zwischen den verschiedenen Bildtafeln ist sofort erkennbar und voller Vitalität scheinen die Kunstsegmente eine Geschichte erzählen zu wollen.
Eines verbindet allerdings all seine Bilder: das geschützte Erkennungszeichen 1+1=6, dessen rätselhafte Bedeutung nur der Künstler selber kennt.

Portrait Peter Feichter

Peter Feichter lebt heute in Leonberg und betreibt seit dem Jahr 2000 am alten Marktplatz der Stadt seine eigene Galerie mit Workatelier. Daneben ist er seit 2004 als Buchautor und leitender Dozent von Workshops für expressionistische Acrylmalerei tätig.

Mehrere Ausstellungen, u.a. im Pavillon Josephine des Europaparlaments in Straßburg, und Auszeichnungen weisen ihn als bedeutenden lebenden Vertreter der expressiven Acrylmalerei im deutschsprachigen Raum aus.

Veröffentlichte Bücher

Die Kunst-Akademie Expressive Malerei in Acryl. Englisch Verlag ISBN 978-3-8241-1307-1
Die Kunst-Akademie Acrylmalerei. Im Dialog mit Farbe und Leinwand. Englisch Verlag ISBN 978-3-8241-1357-6
Katalog 2000-2002 "Mit der Farbe denken"
Katalog 2. Edition

Literatur von und über Peter Feichter im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek